Wie du wahrscheinlich schon weißt, heiße ich Vanessa Haibel. Ich bin gelernte Erzieherin und hatte bereits die Möglichkeit, in mehreren Einrichtungen die vielfältigsten Erfahrungen mit Kindern zwischen dem ersten und sechsten Lebensjahr zu sammeln.

 

Im Jahr 2020 wurde ich dann selbst Mama einer Tochter. Als wir ab dem 4. Lebensmonat zunehmend Probleme mit dem Schlafen hatten, wurde es eine große Belastung für unsere ganze Familie. Ich wollte etwas verändern, aber mir war nie klar wie komplex das Thema Babyschlaf sein kann. Denn sind wir mal ganz ehrlich: 3 Stunden auf einem Pezziball hüpfen ist wirklich absolut gar keine Lösung und auch keine Hilfe.

Was mir am Herzen liegt: Ich orientiere mich am Leitsatz von Maria Montessori: „Hilf mir, es selbst zu tun“. Dieser Satz steht sinnbildlich für meine Arbeit mit den Familien, meine Prinzipien und meine Werte. Bei der Arbeit mit den Familien ist es mir sehr wichtig, ihren persönlichen Tagesablauf nicht komplett in eine neue Form zu pressen. Jede Familie hat ihre eigenen Werte und ihre individuellen Abläufe. Wichtig ist mir, diesen Ablauf genau unter die Lupe zu nehmen, gemeinsam festzustellen, welche Dinge gut sind, und welche verändert werden müssen.